Haltung


Meine Meerschweinchen leben in ganzjähriger Innenhaltung. Besonderem Dank gebührt hier meinem Papa, der egal welche Wünsche ich schon wieder habe, immer meine Eigenbauten anfertigt! 

Bei geeigneter Wetterlage dürfen meine Meeris in einen Auslauf im Garten, bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit für gesicherten Auslauf in der Wohnung.

 

Hier unser erster Eigenbau:

Bei diesem Eigenbau war noch nicht geplant, dass ich anfangen werde zu züchten. Es sollte ja Anfangs nur ein einziger Wurf werden. 

Eine Bauanleitung und genaue Angaben zu den verbauten Teilen gibt es leider nicht, da wir so mit bauen beschäftigt waren und das prompt vergessen haben zu dokumentieren. 


Der Stall steht hier auf der Seite, dh der Käfig steht hier hochkant, vorne und an der anderen Seite ist Plexi. Alles nach einem Vorbild aus dem Internet
Der Stall steht hier auf der Seite, dh der Käfig steht hier hochkant, vorne und an der anderen Seite ist Plexi. Alles nach einem Vorbild aus dem Internet
Anschließend wurde alles mit Sabberlack in orange lackiert und der Boden mit PVC ausgelegt. Hier noch nicht zu sehen: PVC sauber eingeklebt, alle Kanten mit Aquasilikon verfugt und die zweite Ebene
Anschließend wurde alles mit Sabberlack in orange lackiert und der Boden mit PVC ausgelegt. Hier noch nicht zu sehen: PVC sauber eingeklebt, alle Kanten mit Aquasilikon verfugt und die zweite Ebene

Eigenbau Nr. 2

Nachdem feststand, dass hier eine kleine Hobbyzucht entsteht, musste natürlich mehr Platz geschaffen werden. Bis zur Fertigstellung wohnen meine Schweine noch im ersten Eigenbau und in einem großen Gitterkäfig, der aber so schnell wie möglich weichen soll. Ich habe einfach durch den ersten Eigenbau den Luxus ohne Gitterstäbe kennen gelernt und es ist so viel schöner! 

Hier kann ich auch eine winzig kleine Anleitung geben ;)

Grundgerüst ist ein Dombas Ikea Schrank

Die Türen haben wir logischerweise weg gelassen (aus ihnen entsteht meine Transportkiste für die Meerschweinchenschauen)

Da im Schrank eine Zwischenwand drin ist, die man wegen der Stabilität nicht einfach weg lassen kann, haben wir Bögen in die Wand gesägt (gut am Schatten erkennbar). an der rechten Seite des Schrankes haben wir "Fenster" geschnitten, für mehr Licht und eine bessere Luftzufuhr auf den einzelnen Etagen.

Alle Ausschnitte wurden gut glatt geschliffen.

Auf den einzelnen Etagen wurden die Bretter angebracht. Diese sind mit den Schrankseiten und mit dem Mittelteil verbohrt. Leider konnte man nicht die Einlegeböden vom schwedischen Möbelhaus benutzen, da die nicht ganz bis zur Kante des Schranks gereicht haben.

Die Rückwand wurde festgetackert, damit wirklich nichts verrutschen oder locker werden kann.

Das Bild ist aus einem blöden Winkel aufgenommen, die Bretter sind natürlich gerade und nicht so schief wie es hier aussieht.

Auf allen Böden wird PVC verlegt. Ich habe damit beim ersten Eigenbaus sehr gute Erfahrungen mit gemacht und habe einen optisch ähnlichen gewählt. Allerdings habe ich diesmal eine glattere und dünnere Variante genommen, da man sich mit einer dünneren Variante leichter tut beim verlegen und eine glattere Version ist besser beim sauber machen. 

Der PVC ist überall fest und an den Kanten sauber abgeschnitten (ich benutze für feine und genaue Schnitte einen Cutter, bei groben Schnitten tut es eine normale Schere)

Vorne wurde an jeder Etage bündig eine Leiste angebracht, in der später die Plexischeibe laufen wird. Um den Stall besser reinigen zu können wollte ich eine Möglichkeit um die Plexischeibe vorne entfernen zu können. Wir haben Nut und Federbretter gekauft und in der Mitte durchgeschnitten, da wir ja nur die Rille brauchen. Es werden nochmal solche Schienen angebracht, wo dann die obere Kante der Plexischeibe verläuft.

Die Bögen, Fenster und Leisten wurden mit weißem Sabberlack lackiert.

in den Fenstern werden noch kleine Plexischeiben angebracht, allerdings nicht ganz zu, sondern nur so hoch, dass die Schweine nicht rausspringen können. so bleibt Platz für Luftzirkulation.

Die Ränder und Kanten werden alle noch mit Aquasilikon verfugt. 

 

Alle Ecken und Ränder wurden mit Silikon verfugt, so dass nichts rein laufen und der PVC nicht angenagt werden kann.

Die oberen Leisten wurden angebracht und die Plexischeiben an der Seite wurden angeschraubt.

Hier mal ein Bild von den halben Nut- und Federbrettern und wie die Plexischeiben darin laufen. Man kann die Scheiben also einfach auf und zu schieben, so kommt man auch ganz oben gut rein zum sauber machen.

und hier ein Bild, bei dem man einmal eine komplette Etage von der Seite sieht. Wenn man genau hinsieht, sieht man auch die kleine Scheibe und wie weit sie hoch geht.


Die oberen Leisten wurden mit weißem Sabberlack lackiert. Ganz oben ist die Plexischeibe schon eingeschoben, auf den anderen Etagen müssen erst die Leisten noch trocknen. Die Sachen , die im Stall noch rumliegen, werden sich auch später in der Einrichtung finden, alles was mit bauen zu tun hat kommt natürlich noch raus.

Bald ist es so weit und die Hupfies dürfen umziehen!

 


UMZUG!! 

Die Wiesengrund Hupfies sind umgezogen! Auf dem Foto ist nur ein eingerichtetes Stockwerk zu sehen, mittlerweile sind alle Stockwerke belegt. Dazu kamen noch selbst gebaute Häuschen und Unterstände.


JUNI 2018! Umzug ins neue Zuhause Ab sofort leben meine Meerschweinchen im Kleintierzuchtverein in Fürth Vach und haben ihr eigenes kleines Domizil. Fotos folgen!